Facetten des Niederdeutschen

Schnipsel


Literatur 2015 (16.)
Meldörp-Böker


Peter Neuber hat mit seinen "Wöhrner Wöör" ein hochdeutsch-plattdeutsches Wörterbuch erarbeitet, dessen besondere Qualität die sehr große Zahl an zitierten Beispielsätzen ist. Es ist online kostenfrei erhältlich.
Darin hat eine besondere Schreibung entwickelt ("Dithmarscher Schreibweise"). Die Schreibung des Sass´schen Wörterbuches kennt weitgehend nur einfache lange Vokale (Monophthonge), zum Beispiel School [ʃo:l] `Schule´, das gesprochene Plattdeutsch ist jedoch zweilautig (diphthongisch), fast überall sagt man [ʃaul] (Schaul) oder zumindest [ʃoul]. Neuber: "Meine neu angewendete ›SASS-ergänzende Schreibweise‹ markiert direkt die Problem-Zwielautbuchstaben o, e und ö durch einen Balken (ō, ē und ȫ) und sagt: Dies ist ein Doppellaut [ou, ei bzw. oi|öü]".

2015 sind neu erschienen:
Johann Hinrich Fehrs: Allerhand Slag Lüüd >>>
Georg Droste: Odde Alldag un sien Jungstȫȫg >>>
Theodor Piening: De Reis nō´n Hamborger Doom >>>

Mehr Informationen und Titel zum kostenlosen Download siehe meldörpböker.de/

[07/2018 Links aktualisert]