Facetten des Niederdeutschen

Schnipsel


Klaus-Groth-Preis 2019 für Martha-Luise Lessing


„Die Lyrik der Preisträgerin gestaltet neue Bilder und wirft Fragen auf, sie vermag es, den Leser zu überraschen und zum lange anhaltenden Nachdenken anzuregen. Bei aller Kritik an den Zuständen auf der Welt strahlen die Gedichte eine besondere Hoffnung aus. Die niederdeutsche Literatursprache kommt dabei innovativ zum Einsatz, sie wird an vermeintliche Grenzen und weit darüber hinaus geführt. Diese große Gestaltungskraft zeichnet die Dichterin Martha-Luise Lessing aus, die bereits mit zahlreichen Texten hervortrat und eine starke Stimme in der niederdeutschen Dichtung der Gegenwart ist.”
Aus der Begründung der Jury (zitiert nach: plattnet.de 〉〉)

zu Martha-Luise Lessing: niederdeutsche-literatur.de 〉〉