Facetten des Niederdeutschen

Schnipsel


Freudenthal-Preis 2019 an Tonko Ulfkes


Von 18 Einsendungen kamen sechs in die engere Auswahl. Es lagen vor allem lyrische Texte vor, aber auch Erzählungen sowie ein Film-Drehbuch. Sprachlich stammen die meisten Texte aus dem nordniedersächsischen Raum, weitere Einsendungen kamen aus Ostfriesland und dem Groninger Land.

Freudenthal-Preis:
Tonko Ufkes aus Groningen (Erzählung "De bonte vliegenvanger")
Eine beeindruckende Erzählung über eine Urlaubsbegegnung. Ein Mann und eine Frau treffen sich am Strand. Sie zieht ihn unvermittelt ins Wasser und in ihr Schicksal hinein. Ihr steht nach einer Brustamputation eine zweite Operation bevor. Sie zeigt ihre Narbe, er hat keinerlei Berührungsangst. Sensibel und behutsam schildert der Autor ein Tabuthema, dem viele Menschen mit Scheu begegnen. Ein Mut machender Text, der uns zeigt, wie aus hässlichen Narben bunte Vögel werden können.

Anerkennungspreis:
Ursula Beecken, Celle (Lyrik)
Eine Auswahl von vier Gedichten bringt Bilder von bestechender Klarheit und überraschender Aussagekraft. Das, was bekannt scheint, wird neu erfahrbar. Liebe und Verlust werden bedacht und auch das Dichten selbst. Es gelingt der Autorin, zu einer starken sprachlichen Verdichtung zu gelangen. Ein traditionelles Wiegenlied bricht mit Erwartungen und bringt den Leser um den Schlaf.

Die Preisverleihung fand am 28. September 2019 in Walsrode statt.

Quelle: freudenthal-gesellschaft.de

Die bisherigen Preisträger: plattbiblio.de