Facetten des Niederdeutschen

Schnipsel


Neu 2019: Die Straßennamen im Kreis Herzogtum Lauenburg



Foto: ln-online.de

"Ein komplexes, wissenschaftliches und darüber hinaus höchst interessantes Nachschlagewerk präsentiert das Plattdüütsch-Forum um Helga Walsemann: ein Kompendium sämtlicher Straßennamen im Kreis. (...)
Das vorliegende Werk ist ein echter Schatz, den der Kreis wohl einzuschätzen weiß. Kreispräsident Meinhard Füllner: „Wir haben das mit 3500 Euro finanziell unterstützt, sodass dieses 146-seitige Werk für vergleichsweise günstige 7,50 Euro Schutzgebühr angeboten wird.“ Das Buch ist im Kreisarchiv, in den Ämtern und Stadtverwaltungen oder bei den Plattdeutschbeauftragten zu beziehen.
Nach Ämtern geordnet wurden alle Straßennamen dorfweise in Tabellen erfasst. Den plattdeutschen Namen wurden die hochdeutschen Bedeutungen beigegeben. Beispiel: „Redder“ = Weg mit zwei Knicks. Zeichnungen der Amtswapppen und Fotos von Straßenschildern ergänzen die Tabellen des ersten Teils.
Darüber hinaus hat Helga Walsemann die Verdienste von Personen erforscht, nach denen Straßen im Kreisgebiet benannt wurden. Im zweiten Teil der Veröffentlichung werden diese – ebenfalls gemeindeweise – aufgeführt."

Quelle: www.ln-online.de/Lokales/Lauenburg/
auch: plattnet.de

s.a. niederdeutsche-literatur.de