Facetten des Niederdeutschen

Schnipsel


Neu 2018:: Schernich: Mieke Mullworp


„Maura, die Maulwurfdame, hält ihre Tunnel In Ordnung, erweitert sie und ist ganz beseelt von ihrer Arbeit in der Erde. Eines Tages wird sie mit einem Bagger konfrontiert. Fasziniert von der schier unbegrenzten Kraft und den Möglichkeiten der Maschine tritt sie näher an sie heran – da sie, wie alle Maulwürfe, nicht gut sehen kann – und wird von ihr überrollt. Im himmlischen Maulwurfsparadies unter der Erde wird ihr Lebenstraum nachträglich erfüllt.
Die Geschichte von Maura the Mole übertragen in Versform ins Niederdeutsche. Mit einem – natürlich plattdeutschen – Vorwort von Ute Schernich, Dozentin für niederdeutsche Literatur an der Universität Bremen.
För grote un lütte Lüe!
Niederdeutsche Bildergeschichte, 30 Seiten in schwarz-weiß.“
(Verlagsangaben)

mehr: niederdeutsche-literatur.de