Facetten des Niederdeutschen

Schnipsel


Neu 2018: Laat di Tiet is ok en Walzer



Plattdeutsche Geschichten von Karl-Heinz Groth, Heinke Hannig, Marianne Ehlers und Heiko Gauert

Warum will Tilli mit ,,ehr tachuntachentig Johren“ unbedingt nach Paris, und was hat das ausgerechnet mit ausgestopften Kanarienvögeln zu tun? Und warum ist Helga mit ,,de Mannslüüd“ fertig, besonders mit den dicken, hellhäutigen und rothaarigen? Kaum zu glauben, dass sich Wollmäuse im Bauchnabel verstecken und sich der Mozart-und Beethoven-Fan ,,Papa“ auf die Reise ins Heavy-Metal-Zentrum Wacken begibt. Daneben viel Aufregung um Oskar, den Ziegenbock, eine Leiche unter einem Rhododendronbusch und einen seltsamen Fund. Diese und weitere Geschichten von ,,em“ und,, ehr“ , vom Biike-Feuer auf den nordfriesischen Inseln und von Mutter/Vater-und Vater/Sohn-Beziehungen erzählen Ihnen, liebe Leser, die bekannten Plattdeutschautoren/innen Heinke Hannig, Marianne Ehlers, Heiko Gauert und Karl-Heinz Groth. Immer humorvoll, bisweilen skurril und nachdenklich. Und nu rin in´t plattdüütsche Leesvergnögen! De Schrieverslüüd
(Verlagsangaben)

Die Autoren in www.niederdeutsche-literatur.de:
Karl-Heinz Groth 〉〉
Heinke Hannig 〉〉
Marianne Ehlers 〉〉
Heiko Gauert 〉〉