Facetten des Niederdeutschen

Schnipsel


„Plattkinner“ ist das „Plattdeutsche Buch des Jahres 2018“


„Plattkinner“ von Wiebke Colmorgen, Hardy Kayser und Tanja Esch ist das „Plattdeutsche Buch des Jahres 2018“.

„Die im Hamburger Junius-Verlag erschienene Publikation enthält 10 neue plattdeutsche Kinderlieder. Zweisprachig abgedruckt und mit Noten ergänzt werden diese Lieder durch ansprechende Zeichnungen und eine Art norddeutsches Glossar zu einem Sing-, Bilder- und Lesebuch für die ganze Familie. Die beigelegte CD animiert zum Mitsingen dieser Rock-, Blues- und Schlagersongs.

Als geborene Schleswig-Holsteinerin ist Wiebke Colmorgen zweisprachig mit Hoch und Platt aufgewachsen. Neben ihrer Tätigkeit bei den Plattdeutschen Radionachrichten bringt sie Kindern bei Lesungen das Plattdeutsche näher. Dabei spielen wie in dem vorliegenden Buch auch immer die norddeutsche Kultur und ihre alltäglichen sprachlichen Besonderheiten eine Rolle. Die Musik zu den Liedern hat der Gitarrist und Komponist Hardy Kayser geschrieben und produziert. Die Illustrationen von Tanja Esch unterstreichen die Texte und erweitern die Anwendungsmöglichkeiten des Buches. Auch für Plattanfänger ergeben sich so Gesprächsanlässe und eine Neugier auf die plattdeutschen Songs.

Dieses Konzept hat die Jury bewogen, in diesem Jahr ein Liederbuch als ‚Plattdeutsches Buch des Jahres 2018‘ zu preisen.

Daneben sind das hochdeutsch/plattdeutsche Sachbuch „42 Vögel unserer Küste/42 Vagels an uns Küst“ des Jevener Illustrators Steffen Willentowitz sowie das zweisprachige Künstlerbuch von Nathalie David „Von dem Fischer und seiner Frau – Von dem Fischer un syner Frau“ besonders hervorgehoben worden.

Die Carl-Toepfer-Stiftung zeichnet in Zusammenarbeit mit dem Institut für niederdeutsche Sprache, Bremen, auf der Eröffnungsveranstaltung der Plattdeutschen Buchmesse seit 2005 ein besonderes Buch aus, das in Gestaltung, Illustration oder Thematik preiswürdig ist. Der Preis ist mit einem Preisgeld von 2.000 Euro verbunden.

Die öffentliche Preisübergabe an Wiebke Colmorgen, Hardy Kayser und Tanja Esch findet am 3.11.2018, 11 Uhr, in der Niederdeutschen Bibliothek der Carl-Toepfer-Stiftung statt. Die Laudatio hält Heiko Block (Institut für niederdeutsche Sprache)."

Quelle: plattnet.de (dpa) 〉〉

mehr zum Buch: niederdeutsche-literatur.de 〉〉