Facetten des Niederdeutschen

Schnipsel


Neu 2018: Jens Jacobsen: FABEL-haft


„10 Fabeln aus dem Schatz des alten griechischen Philosophen Aesop stellt der Autor auf Platt vor:
Er wählt beim Titel bewusst die Schreibweise "FABEL-haft" und deutet damit an, dass die Fabeln in dem vorliegenden Buch in ihrer Darstellung eine besondere, von der ursprünglichen Prosaerzählung abweichende Form haben:
- sie sind gereimt,
- sie sind plattdeutsch verfasst,
- sie sind mit Aquarellbildern illustriert,
- man kann sie im dreistimmigen Satz singen und szenisch darstellen.
Der Autor möchte mit diesem Buch - in der Vielfalt der Darstellung - einen Beitrag zur Förderung der niederdeutschen, der plattdeutschen Sprache leisten. Der plattdeutsche Unterricht in Schulen und auch Vereine, die Gesangsvorträge planen, werden dieses Buch als Bereicherung ihrer Vorhaben begrüßen."
Verlagsmitteilung: isensee.de 〉〉

mehr zum Titel niederdeutsche-literatur.de 〉〉
Zu Jens Jacobsen: niederdeutsche-literatur.de 〉〉