Facetten des Niederdeutschen

Schnipsel


Erläuterungen zu Theodor Storm´s „Gode Nacht“



Theodor Storm verfasste nur zwei plattdeutsche Gedichte. Zuletzt wurde hier das Gedicht An Klaus Groth vorgestellt: niederdeutsche-literatur.de 〉〉 .

Viel bekannter - und mehrfach vertont - ist sein Gedicht „Gode Nacht“.
Es wurde zuerst 1854 gedruckt. Entstanden ist es aber bereits 1850 und ist handschriftlich verzeichnet in seiner Sammlung „Neues Liederbuch“ mit dem Datum 20. / 21. September 1850.
Es wurde also noch vor dem Erscheinen von Klaus Groths „Gode Nacht“ verfasst.
Nach dem „Quickborn“ bezeichnet er in einem Brief an Klaus Groth das Gedicht als „Bagatelle“ - eine Untertreibung wie die spätere Beliebtheit über Norddeutschland hinaus bezeugt.

Ausführliche Erläuterungen: niederdeutsche-literatur.de: texte 〉〉