Facetten des Niederdeutschen

Schnipsel


Brandenburg: Ministerin Münch unterzeichnet Vereinbarung mit Landesverein für Niederdeutsch


„Am 19. Februar 2018 wurde im Rahmen der Sitzung der AG Niederdeutsch im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur in Potsdam eine Vereinbarung über die Grundlagen der Zusammenarbeit zwischen dem Land Brandenburg und der niederdeutschen Sprachgruppe unterschrieben.

Der Verein "Platt in Brandenburg": "Nu hemm wi dat schwatt up witt. Dat Lann will sich nu insetten för uns Neddeerdütsche in Brannborch. Erst Ministerin Martina Münch un uns Vörsitter Dr. Hinrich Enderlein , dartu Adelheid Schäfer un Dr. Elisabeth Berner - uns Vertreter in`n Bundesraat för Nedderdütsch moakt dat klaor mit ehr Unnerschrift." platt-in-brandenburg.de (Bild) 〉〉

Das Niederdeutschsekretariat kommentiert:
"Die Vereinbarung basiert auf dem Landtagsbeschluss 6/1902-B „Mehrsprachigkeit und Sprachenvielfalt in Brandenburg ausbauen“ und ist als ein großer Erfolg der niederdeutschen Sprecherinnen und Sprecher Brandenburgs zu werten."
niederdeutschsekretariat.de