Facetten des Niederdeutschen

Schnipsel


Preisausschreiben: Vertell doch mal 2017


Vertell doch mal: "Wat förʼn Dag"
"Wat förʼn Dag" - "Was für ein Tag" - jeder hat es schon mal gesagt oder gedacht am Ende eines schönen, eines abenteuerlichen oder auch wunderlichen Tages. Deshalb ist "Was für ein Tag" auch das Thema des diesjährigen plattdeutschen Schreibwettbewerbs "Vertell doch mal", zu dem der NDR gemeinsam mit Radio Bremen und dem Hamburger Ohnsorg-Theater zum 30. Mal aufrufen. Mitmachen lohnt sich: Auf die fünf Gewinner wartet ein Preisgeld von über 5.400 Euro. Zudem werden die 26 schönsten Geschichten im Juni dieses Jahres als Buch erscheinen.

Ünner 18 - Schüler können wieder Preis gewinnen

Die Idee zu einem Schülerpreis kam vor zwei Jahren. Unter den 1.500 eingesandten Beiträgen fand sich nämlich eine beachtliche Anzahl von Geschichten, die Schüler verfasst hatten. Weil wir auch den "Vertell doch mal"-Nachwuchs fördern wollen, loben wir seitdem einen gesonderten Schülerpreis in Höhe von 400 Euro aus. Im letzten Jahr wurde also zum ersten Mal eine "junge" Geschichte von einem Autoren unter 18 Jahren prämiert. Diesen Preis sicherte sich Leonie Brandt aus Süderhastedt in Dithmarschen.

So nehmen Sie teil
Gefragt ist eine im Niederdeutschen verfasste, bislang unveröffentlichte Kurzgeschichte zum Thema "Wat förʼn Dag". Bitte beachten Sie die folgenden Teilnahmebedingungen.

Bitte lesen Sie die detaillierten Teilnahmebedingungen für den Schreibwettbewerb "Vertell doch mal". mehr >>>

Preisverleihung und Gala im Ohnsorg-Theater
Die sechs besten plattdeutschen Geschichten werden am 3. Juni in einer großen Matinee mit vielen prominenten Gästen im Hamburger Ohnsorg-Theater prämiert und von Schauspielern des Theaters vorgelesen. Partner des Wettbewerbs ist auch in diesem Jahr die PNE Wind AG - Die Windparkexperten.

www.ndr.de