Facetten des Niederdeutschen

Schnipsel


Dwarsdriever schönstes plattdeutsches Wort des Jahres 2017


Im Botanischen Garten in Rostock wurde am 18. Juni das plattdeutsche Wort des Jahres 2017 gekürt. Gewinner in der Kategorie „schönstes plattdütsches Wurt“ ist der Dwarsdriewer (Quertreiber/Querulant). Das teilten der Heimatverband MV und das Fritz-Reuter-Literaturmuseum Stavenhagen als Veranstalter mit.

In den weiteren Kategorien „aktueller plattdütscher Utdruck“ und „liewste Redensort“ hätten der Büdelfleiger (Motorschirmflieger) und „Kumm rin un snack di ut, gah rut un hol din Snut“ gewonnen, was so viel wie „kommʼ rein und sprich dich aus, gehʼ raus und rede nicht weiter drüber“ bedeute, sagte Marco Zabel vom Literaturmuseum.

Eine Jury hatte die Gewinner aus Vorschlägen aus ganz Norddeutschland ausgewählt. Die Siegerehrung fand im Rahmen des vierten Plattdeutschen Büchertages statt, hieß es weiter.

Quelle: nordkurier.de

Dwarsdriever im Digitalen Wörterbuch Niederdeutsch: www.dwn.plattbiblio.de